Hey Leute, lasst uns die Quartalszahlen von Netflix, Lam Research und Atlassian besprechen und im Kontext der aktuellen Marktkorrektur betrachten. Ich bin erleichtert, dass beide Aktien eine Steigerung nach den Zahlen aufgewiesen haben. Allerdings ist die Korrektur noch weiterhin im Gange und wir können noch nicht von einer Beruhigung der Märkte sprechen. Ich bin weiterhin optimistisch, dass wir den Aufwärtstrend bald wieder bestätigen und neue Höchststände erreicht werden, allerdings kann es auch genauso schnell weiter bergab gehen und genau das ist die Börse! Entweder steigen die Kurse oder sie fallen, mehr Optionen gibt es nicht und es ist wichtig, den eigenen Zeithorizont festzulegen. Da ich nicht meine Investments immer langfristig sehe, bleibe ich in der aktuellen Phase entspannt. Es ist trotzdem wichtig, dass du weiterhin die Quartalszahlen im Blick behältst und schaust, wie der Markt darauf reagiert.

Lam Research – Aktie im Fokus

In den letzten Monaten haben wir bei Lam Research ein ständiges Auf und Ab erlebt und aus einem High Performer wurde ein Unternehmen, dass die Märkte aktuell nicht überzeugen kann. Die letzten Quartalszahlen haben ein verlangsamtes Wachstum deutlich gemacht, da das EPS (Earns per Sharing) zum Vorjahresquartal um 3% gefallen ist. Auch der Ausblick für das nächste Quartal zeigt sich mit einem erwarteten EPS von 3,65 Dollar zu 4,34 Dollar im Vorjahresquartal nicht positiv. Auf der anderen Seite steht einen Aktienrückkauf von 10 Millionen Stück, was über 1,65 Mrd. Dollar sind. Und genau an diesem Punkt wird es für mich spannend. Wenn ein Unternehmen 2,3 Milliarden Dollar Umsatz macht und gleichzeitig für 1,6 Milliarden Dollar Aktien zurückkauft, dann sieht der Ausblick in die Zukunft doch wesentlich besser aus, als im ersten Moment vermutet. Daher warte ich die nächsten Wochen ab und gehe davon aus, dass Lam Research den Aufwärtstrend wieder etabliert und weiter wächst.

Netflix – Aktie im Fokus

Vor einer langen Zeit habe ich in einem Blogeintrag geschrieben: Stell dir vor, Netflix würde dir anbieten, für nur zehn Euro mehr im Monat, alle Kinofilme direkt am Erscheinungstag abrufbar zu machen. Das Potential dieses Unternehmens ist weiterhin gigantisch und das Wachstum der Abonnenten um 6,96 Millionen, ist wirklich beeindruckend. Gleichzeitig beträgt das Wachstum des EPS zum Vorjahresquartal 207%, wodurch sich ein durchschnittliches Wachstum des EPS über die letzten drei Quartale von 244% ergibt. Das Produkt von Netflix und die enorme Investition in eigene Serien und Filme wird weiterhin für ein starkes Wachstum sorgen. Mittlerweile verursacht Netflix 15% des weltweiten Datenverkehrs.

Atlassian – Aktien im Fokus

Das Wachstum enttäuscht, der Ausblick ist stark und der Inhalt überzeugt. Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen am 18.10.18, überschlagen sich die Nachrichten zu Atlassian. Obwohl die Gewinnsteigerung von 54% pro Aktie das Wachstum sehr deutlich unterstreicht, ist die Aktie nachbörslich mehr als 6% gefallen. Die Gründe dafür sind vielfältig und die Investoren haben vermutlich einfach mehr erwartet. Für die Zukunft ist das aus meiner Sicht allerdings irrelevant. Atlassian investiert aktiv in die Kooperation mit anderen Unternehmen und entwickelt seine Software kundenorientiert weiter. Mit JiraOps und der Zusammenarbeit mit Slack wird sich der Einsatz der Produkte noch einmal maßgeblich verbessern. Nachdem ich den Aktionärsbrief gelesen habe, habe ich kurz gelächelt, mich zurückgelehnt und ganz klar entschieden: Atlassian gehört für mich zu den Unternehmen, welche ein gigantisches Wachstumspotential haben.

Marktkorrektur – wie es mit dem Wikifolio weitergeht

Uns steht eine turbulente Zeit mit viel Risiko und genauso vielen Chancen bevor. Ich habe das Wikifolio gegründet, um meine Investments transparent zu machen und langfristig erfolgreich zu sein. Fast alle Aktien des Wikifolios besitze ich auch privat und der nächste Schritt ist, dass ich selbst Anteile an meinem Wikifolio kaufe, um daraus ein „real money“ Wikifolio zu machen. Damit siehst du, dass ich selbst Geld in meine Ideen investiere.

Die Marktkorrektur hat dazu geführt, dass einige Aktien im Minus liegen und das Wikifolio fast zeitweise 15% seines Wertes eingebüßt hat. Ich habe in den letzten 12 Monaten wieder viel gelernt und das ist für mich das Wichtigste an der Börse. Entscheidungen treffen und nach einer gewissen Zeit reflektieren und die Strategie verbessern. In den nächsten beiden Wochen werden meine beiden Fehlentscheidungen Installed Buildings und IPG Photonics ihre Bücher öffnen und abhängig vom Wachstum werde ich den Verlust realisieren.

Eine Strategie ist am Ende nur so wertvoll wie ihre Ausführung und rückblickend gesehen hätte ich den Verlust schon früher realisieren sollen. Diese Erfahrung ist wertvoll und wird dem Wachstum in der Zukunft helfen.

Langfristig bin ich optimistisch und ich gehe stark davon aus, dass ich mit meiner Strategie in den nächsten fünf Jahren eine Verdoppelung des Wertes erreichen werde.

Bis dahin,

dein Fabian